Hochzeit im Wiener Prater - Paarphotoshoot mit Hochzeitsstrauß

Kosten eines Hochzeitsfotografen

Ihr seid auf der Suche nach einem Fotografen für eure Hochzeit, der eure Erinnerungen an den schönsten Tag im Leben festhält? Dann stellt sich auch früher oder später die Frage, wie viel kostet ein Hochzeitsfotograf in Österreich? Was für ein Preis fällt für den Hochzeitsfotografen an?

Der Preis eines Hochzeitsfotografen

Bei den Preisen der Hochzeitsfotografen in Österreich gibt es eine große Bandbreite, von sehr günstig bis zu exklusiv.
Wie viel kostet also ein Hochzeitsfotograf in Österreich? Man kann mit Preisen zwischen 500 Euro und 3.000 Euro rechnen. Im günstigen Bereich solltet ihr immer darauf achten, dass ihr euch Bilder des Fotografen anseht, die eine gesamte Hochzeitsreportage beinhalten und nicht nur einen Styled Shoot. Natürlich kann man Glück haben und ein noch nicht so erfahrener Fotograf macht wunderbare Bilder, aber nicht immer. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass ihr kurz vor der Hochzeit eine Absage bekommt und dann ohne Fotograf dasteht und alle guten Fotografen sind bereits gebucht. Dies kann passieren, wenn sich kurzfristig ein preislich lohnenderer Fotoauftrag für den Fotograf ergibt.

Die Kosten einer 8stündigen Hochzeitsreportage eines professionellen Hochzeitsfotografen liegen in Österreich im Jahr 2023 im Durchschnitt zwischen 1.800 und 2.800 Euro. Manche dieser Angebote beinhalten auch einen zweiten Fotografen oder ein Hochzeitsfotoalbum.

Was ist im Preis eines Hochzeitsfotografen enthalten

6stündige, 8stündige oder längere Hochzeitsreportage
An- und Abreise am Tag der Hochzeit
Auswahl und Nachbearbeitung eurer Bilder
Persönliches Kennenlernen
Kosten für zwei professionelle Kameras und viele High-end Objektive
Vorab Besichtigung der Location (in Wien)
Website
Marketing & Werbung
Versicherung des Equipments
Kammerumlage
Kosten für Steuerberater
Auto
Sozialversicherung
Weiterbildung

Natürlich kommt es auf die Dauer der fotografischen Begleitung am Tag der Hochzeit an, aber nicht zu vergessen ist hier die Vorbereitungszeit und die Zeit für die Nachbearbeitung eurer Fotos. Eine zweite Kamera ist selbstverständlich, damit diese im Fall eines Ausfalls als Ersatz dienen kann. Und natürlich alle weiteren Ausgaben dieser Liste und noch einiges mehr.

Tipps zum Sparen bei den Kosten für Hochzeitsfotografie

Bei einer Hochzeit in der Nebensaison, also im Spätherbst oder Winter, bietet ein Fotograf möglicherweise bessere Konditionen an. Ich übernehme in der Nebensaison und unter der Woche auch kurze fotografische Begleitungen, ab 2 Stunden Hochzeitsfotografie.
Schaut gerne auf meine Preisliste

Wie bereits oben erwähnt, kann man einen Newcomer Fotografen engagieren, aber natürlich ist die Erfahrung in der Hochzeitsfotografie sehr wertvoll und eure Erinnerungen sind es auch.

Mein Onkel hat auch eine professionelle Spiegelreflexkamera

Das ist schön, aber kann er wirklich gut damit umgehen? Oder ist alles auf Automatik gestellt und kann er somit gar nicht das Beste aus tollen Lichtsituationen machen.
Möglicherweise kann euer Onkel wunderschöne Landschaftsaufnahmen machen, aber die Anforderungen bei einer Hochzeit sind gänzlich anders und es könnte unschöne Überraschungen in Form von unscharfen Bildern oder unvorteilhaften Schnappschüssen geben.
Außerdem wollt ihr doch, dass alle eure Gäste die Hochzeit genießen können und sich nicht auf die Fotografie konzentrieren.

Gerne könnt ihr euch bei mir melden

Eure Erinnerungen sind wertvoll und Bilder bleiben euch für immer erhalten. Ein Fotoalbum könnt ihr gemeinsam mit eurer Familie immer wieder durchblättern und euch an den wunderbaren Tag erinnern.

Hier könnt ihr mich über mein Kontaktformular erreichen

Angela Kalista